Berufsbildungzentrum
Info

Was man im Großen nicht kann, soll man im Kleinen nicht unversucht lassen.

Adolph Kolping (1813 - 1865)
Home > Aktuell > Werkstatt-Führung für das Neumitglied

Werkstatt-Führung für das Neumitglied

Bürgermeister Andreas Kroner tritt der Kolpingsfamilie bei

Von der Laser-Schneidemaschine im Kolping-Berufsbildungszentrum war Bürgermeister Andreas Kroner (Mitte) ganz besonders beindruckt. Mit im Bild sind (von links) Einrichtungsleiter Gerald Mayr, Metall-Werkstattleiter Kurt Rechenmacher, kaufm. Leiter Stefan Loibl und Kolping-Vorsitzender Karl-Heinz Barth. −Foto: Kolping

Regen. Es war dem Regener Bürgermeister Andreas Kroner ein großes Anliegen, einem wichtigen Verein in seiner Stadt als Mitglied anzugehören: Der Kolpingsfamilie. Deren Vorsitzender Karl-Heinz Barth erledigte prompt die Aufnahmeformalitäten und organisierte für den Rathauschef eine fundierte Besichtigung im Kolping-Berufsbildungszentrum.

Im kleinen Konferenzraum versammelten sich Lehrgangsleiter Gerald Mayr, kaufmännischer Leiter Stefan Loibl und Vorsitzender Karl-Heinz Barth, um dem Neumitglied bei Kaffee und Kuchen die Strukturen dieser einmaligen Einrichtung auf dem Grubhügel zu erläutern. Unter anderem wurde dargelegt, dass die Kolpingsfamilie Regen als einzige auf Ortsebene ein eigenes Berufsbildungszentrum trägt. Neben den klar sichtbaren Vorteilen dieser flachen Hierarchien wurde auch die Verantwortung im Verein und der Vorstandschaft gewürdigt. Dieses Erfolgsmodell gelte es in künftige Generationen fortzuschreiben, so die Kolping-Verantwortlichen.

Dann ging es in die einzelnen Werkstätten, wo in sieben Berufsfeldern lernschwache Schulabgänger von der Berufsfindung bis zur abgeschlossenen Berufsausbildung fit gemacht werden. Der Bürgermeister bekam eine technische Ausstattung auf modernsten Niveau zu sehen, ebenso den Einzug der Digitalisierung in die Werkstätten. Er zeigte sich sehr beeindruckt vom Verantwortungsbereich der Kolpingsfamilie – diese wiederum sieht die gewohnt gute Zusammenarbeit mit der Stadt bei ihrem neuen Mitglied in besten Händen.− bb

Kolpingsfamilie