Adolf Kolping Bio
Info

Zum Richten sind wir nicht da, sondern zum Beten und Arbeiten.

Adolph Kolping (1813 - 1865)
Home > Aktuell > Bergpredigt bei Sonnenaufgang

Bergpredigt bei Sonnenaufgang

Regen/Waldhäuser. Wie alle Jahre nahm die Kolpingsfamilie Regen eine Einladung von ihren Grafenauer Freunden an.
Die Teilnehmer mussten am vergangenen Samstag schon um 3.30 Uhr geschickt sein für die Abholung mit dem Kleinbus, um den Treffpunkt am Lusenparkplatz rechtzeitig um 4.30 Uhr zu erreichen.
Teilweise mit Stirnlampen und mit Bibeln im Rucksack ging es dem Lusengipfel zu.
Zwei Vierbeiner durften auch dabei sein und sie trugen auch zu der guten Stimmung an diesem schönen Tag bei.
Schon beim Aufstieg zeigte sich die Schönheit der Natur: War man aus den vergangenen Jahren nur die Totholzflächen gewohnt, bot sich heuer das Bild eines vitalen Jungwuchses zwischen den abgestorbenen Fichten.
Am Gipfel zeigte sich schon die rote Glut über den Höhen des Böhmerwaldes. Schließlich trat aus ihr die ebenfalls rot glühende aufgehende Sonne. Diese Zeit nutzte der ehemalige Kaplan von Zwiesel und jetzige Dekan von Grafenau, Monsignore Kajetan Steinbeißer, um die Bergpredigt aus dem Neuen Testament vorzulesen (Bild).
Trotz Trockenheit war es bei kaum fünf Grad ziemlich kühl.
Wohl dem, der warme Kleidung und Handschuhe bei sich hatte.
Gegen 6.15 Uhr war der Abstieg angesagt, einige nutzten die Route über die sogenannte „Himmelsleiter“.
Das gemeinsame Frühstück in Waldhäuser rundete dieses Erlebnis perfekt ab.

Lusen

Verfasser: Karl-Heinz Barth, VÖ BB 19.07.2016